über uns

Ursprünglich im Mai 2020 von drei Dresdner Psychologiestudentinnen gegründet, sind wir mittlerweile ein buntes Team aus jungen Menschen mit psychischen Erkrankungserfahrungen, die wir als Betroffene, Angehörige und/oder durch unsere berufliche Ausbildung sammeln konnten. Uns vereint der Glaube daran, dass Helfen etwas Alltägliches ist, das jeder lernen und auch lehren kann – unabhängig von Vorerfahrungen, Beruf, Expertise, Geschlecht usw. In unserer Inklusivität sehen wir deshalb kein Hindernis, sondern unser größtes Potenzial. 

Das Team aufeinanderachten

Koordination des Erwachsenenkurses

Julia Kirsten

Julia Kirsten

Cand. M.Sc. Psychologie

Judith Herbers

Judith Herbers

M.Sc. Psychologie

Theresa Geithel

Theresa Geithel

Cand. M.Sc. Psychologie

Koordination des Schüler:innenkurses

Marie Hahn

Marie Hahn

PhD Studentin Philosophiedidaktik

Lysann Kneifer

Lysann Rostock

Cand. med. Humanmedizin

Luisa Bergunde

LuisA Bergunde

Cand. M.Sc. Psychologie

Unsere Kursleiter:innen

unsere Kooperationspartner

Um mit euch eine Gesellschaft aufzubauen, in der wir alle kompetenter auf uns und andere achten können, brauchen wir jede:n von euch. Ganz nach dem Motto „Always better together“ suchen wir deshalb immer nach Kooperationspartnern, um uns gegenseitig bei der Arbeit zu unterstützen und unserer Vision ein Stück näher zu kommen.

Unter der Leitung von Prof. Dr. med Sabine Hellwig und Lea Berninger entsteht an der Universität Freiburg auf Grundlage der Inhalte des Aufeinander-Achten-Programmes ein auf die Bedürfnisse von Medizinstudierenden angepasstes Kursangebot.

Der Betroffenenverein aus Wien bietet unter der Leitung von Brigitte Heller und Michael Tröstl seit Mai 2021 einen unserem Projekt ähnlichen Onlineworkshop an. Zum Ausdruck der gemeinsamen Vision tragen wir denselben Namen „Aufeinander Achten“.

Logo Grüne Jugend Dresden Kopie
Studienstiftung_Logo_schwarzweiss